Kanarische Krustenanemone – Palythoa canariensis

Die Kanarische Krustenanemone ist eine Art aus der Ordnung der Krustenanemonen und gehört somit zur Klasse der Blumentiere. Sie sind giftig und sollten daher unter keine Umständen berührt werden. Palythoa canariensis wurde erstmals 1896 von Haddon und Duerden beschrieben.

Beschreibung

Palythoa canariensis hat eine kreisrunde Form. Ihre Färbung ist hellbraun. Ihre Tentakel sind am Ansatz violett, mittig braun und an den Enden grün. Zudem erreichen sie einen maximalen Durchmesser von 5cm.

Lebensraum und Verbreitung

Die Kanarische Krustenanemone lebt auf festem Grund in Tiefen bis zu 40m. Dabei bevorzugen sie küstennahe Gebiete.

Kanarische-krustenanemone-fluoresziert-Palythoa-canariensis-bild-blumentiere-arten-tauchen-kanaren-inseln-atlantik

Außerdem findet man sie sonst nirgendwo, da sie endemisch auf den Kanaren ist.
Unter diesem Link* der Kanarischen Regierung findet ihr genauere Standorte.

Lebensweise

Palythoa canariensis lebt standorttreu in Kolonien. Die Größte, die ich bisher gesehen habe, umfasst etwa 50 Tiere.

Ihr Gift ist Gegenstand von Forschungen, da man annimmt es könnte heilende Wirkungen haben.

Zur weiteren Lebensweise ist nicht viel bekannt. Bei Nachttauchgängen mit Blaulicht konnte ich feststellen, dass sie intensiv grün fluoreszieren.

Krustenanemonen (Palythoa) ernähren sich im Allgemeinen von Licht und Plankton.

Quellen

Schreibe einen Kommentar